Letzte Projektenscheidungen im Jahr 2020 sind getroffen

Nachricht, veröffentlicht von Ines Kinsky am 30.09.2020

In den Mitgliederversammlungen am 24.06. und 23.09.2020 wurden die letzten der fristgerecht zum 15.01.2020 eingegangenen Förderanträge behandelt.

In der Sitzung am 24.06.2020 standen Vorhaben auf der Tagesordnung, die nicht bestätigt werden konnten. In der Sitzung am 23.09.2020 wurde als letzte Maßnahme der Antrag von Kathrin Gläser, die in Gräfenthal den Ausbau einer Ferienwohnung plant, in der Förderwürdigkeit bestätigt.  In beiden Sitzungen wurden auch noch einmal weitere Anträge zu Kooperationsprojekten befürwortet.

Da die zur Verfügung stehenden Mittel ausgeschöpft sind, liegen die Hoffnungen zur Umsetzung auf einer auskömmlichen Budgetzuteilung für die Jahre 2021-2023. Das gilt auch für eine Reihe von Anträgen, die zum Zeitpunkt der Antragstellung noch nicht die entsprechende Umsetzungsreife hatten und daher in der Bewertung zurückgestellt wurden. Die Antragsteller haben die Möglichkeit, ihre Vorhaben zum 15.01.2021 erneut als Antrag einzureichen. Die Antragsunterlagen wurden an die Antragsteller zurückgesandt.

Projektentscheidungen des Jahres 2020 im Überblick hier