Fachforum 'Aktives Leerstandsmanagement in ländlich-peripheren Räumen' am 27.09.2018 in der Bauhaus-Universität Weimar

Nachricht, veröffentlicht von Ines Kinsky am 19.07.2018

Ist ein Leerstandsmanagement nützliches Instrument oder aussichtslose Anstrengung? Sind die Kommunen bereit, in den kommenden zwei Jahren gezielte Aktivitäten zu entwickeln? Vor diesen Frage steht der Landkreis Saalfeld-Rudolstadt, der bis Ende September die Möglichkeit hat, einen Förderantrag für die zweite Phase des Modellvorhabens 'Lebendige Regionen' (MORO) zu stellen.

Eine Veranstaltungsangebot der Bauhaus-Uni kommt in diesem Zusammenhang wie gerufen.

Aktives Leerstandsmanagement in ländlich-peripheren Räumen -  Nützliches Instrumentarium oder aussichtslose Anstrengung?
Aufwand & Nutzen - Erfolgsfaktoren & Stolpersteine
 

Zeit und Ort: Donnerstag, den 27. September 2018 / 9.30 – 16.30 Uhr / Bauhaus-Universität Weimar
 
Bei Interesse ist eine Online-Anmeldung ab sofort möglich. Die Teilnehmerzahl ist beschränkt. Gerne können Sie die Email an Interessenten weiterleiten.
 
Kurzinformation zum Inhalt der Veranstaltung: 
Bei dem Fachforum werden aktive und strategische Leerstandsmanagements und Leerstandsoffensiven aus ganz Deutschland vorgestellt, kritisch diskutiert und auf Übertragbarkeit überprüft. Im besonderen Fokus stehen dabei interkommunale Lösungen von kleinen Städten und Gemeinden in ländlich-peripheren Räumen. In der praxisorientierten Fachveranstaltung kommen Akteure aus den Bereichen Verwaltung, Politik, Planung, Wirtschaft und Wissenschaft zusammen und teilen ihre Erfahrungen mit den Teilnehmer*innen, die sich gerade auf den Weg machen, um geeignete Lösungen für ihre Kommunen und Regionen zu finden.
 
Das Veranstaltungsformat ermöglicht einen offenen Austausch über erfolgreiche und gescheiterte Ansätze.  Erkenntnisse, Erfahrungen aber auch Fragen können in Diskussionen und Workshops vertieft werden.
 
Informationen zum Programm, den Mitwirkenden und der Online-Anmeldung finden Sie unter:
https://www.uni-weimar.de/de/architektur-und-urbanistik/professuren/raumplanung-und-raumforschung/veranstaltungen/
 
Bei weiteren Fragen wenden Sie sich gerne an Frau Ulla Schauber:
 
Dipl.-Ing. Ulla Schauber                                                                    
Bauhaus-Universität Weimar
Wissenschaftliche Mitarbeiterin der Forschungsgruppe KOMET
 
Belvederer Allee 5
99425 Weimar
Tel.: +49 – (0)3643 – 772016 / Email: ulla.schauber@uni-weimar.de