Streuobst im Aufwind - Vorbereitungstreffen für eine Streuobstinitiative Ostthüringen

Nachricht, veröffentlicht von Ines Kinsky am 20.05.2016

Vier LEADER Regionen in Ostthüringen wollen mögliche Inhalte und Ziele eines gebietsübergreifenden Kooperationsprojektes zum Thema Streuobst untersuchen.

Baumpaten-Wanderung auf dem Fröbelweg
Baumpaten-Wanderung auf dem Fröbelweg

Es hat sich einiges getan bei der Erhaltung der reichen Obstkultur in unserem Landkreis. In den letzten fünf Jahren gab es spürbare Fortschritte bei der Pflege von Obstwiesen, bei der Vermittlung von Fachwissen, bei der Nachpflanzung alter Sorten und bei der Verwertung – mit inzwischen vier Mostereien ist Saalfeld-Rudolstadt Spitzenreiter in Thüringen. Sicher bleibt einiges zu tun; vor allem bei der Nachwuchsarbeit, bei der Vermarktung oder bei der Lenkung von Kompensationsmaßnahmen gibt es noch Nachholbedarf. Hoffnungsvoll stimmt aber das deutlich gestiegene Interesse vieler Menschen an diesem für unsere Region so typischen Kulturgut.
Dies war das Fazit eines Treffens von etwa 25 Streuobstinteressierten am vergangenen Mittwoch (18.5.) im Weinhaus Eberitzsch in Bad Blankenburg. Hintergrund war die Vorbereitung einer „Streuobstinitiative Ostthüringen“, die als gemeinsames Projekt derzeit von vier LEADER-Aktionsgruppen geplant wird. Nach dem Vorbild ähnlicher Initiativen in Süddeutschland und Hessen sollen dadurch Öffentlichkeitsarbeit, Weiterbildung und Marketing im Streuobstbereich gefördert werden. Verabredet wurden u.a. eine Exkursion zu Streuobstprojekten in Franken und ein erster Streuobst-Stammtisch (am 18. August am KulturNaturHof in Bechstedt), der zukünftig viermal jährlich stattfinden soll.
Bereits am vorvergangenen Sonntag (8. Mai) hatte eine Baumpaten-Wanderung zu den 2014 neu gepflanzten Bäumen entlang des Fröbelweges stattgefunden. Unter sachkundiger Führung des Pomologen Hans-Jürgen Mortag konnten sich die Paten vom Zustand ihrer Bäume und von dem beeindruckenden Anblick unserer Kulturlandschaft überzeugen, die Friedrich Fröbel vor 150 Jahren zu seiner Wortschöpfung „Kindergarten“ inspirierte.
Für beide Projekte (Streuobstinitiative und Baumpaten) werden im Übrigen noch Mitstreiter gesucht. Interessenten melden sich bitte beim KulturNaturHof Bechstedt (www.kulturnaturhof.de, Tel. 0177-6027158).