Probstzella und Schwarzburg erhalten über 1,1 Millionen Euro

Nachricht, veröffentlicht von Ines Kinsky am 05.03.2017

Bundesbauministerin Hendricks fördert 24 'Nationale Projekte des Städtebaus' mit insgesamt 65 Millionen Euro. Darunter Thüringer Projekte in Probstzella mit 410.000 Euro für die denkmalgerechte Instandsetzung der 'Itting-Garagen' und in Schwarzburg mit 750.000 Euro für den Ausbau des Schlosses Schwarzburg zu einem 'Denkort der Demokratie'.

Logo BMUB
Logo BMUB

Beworben hatten sich Gemeinden aus ganz Deutschland mit 90 einzelnen Projekten. Hendricks: "Die geförderten Vorhaben sind Premiumprojekte der Baukultur in Deutschland. Sie zeigen dem ganzen Land und sogar darüber hinaus, welch innovative und hochwertige Lösungen der deutsche Städtebau zu bieten hat. Das Programm ist damit wichtiges Experimentierfeld für aktuelle Fragen der Stadtentwicklung. Bei der Auswahl der Vorhaben war uns auch wichtig, wie sich Bürgerinnen und Bürger aktiv in die Projekte einbringen."  

Die sogenannten Itting-Garagen in Probstzella sollen zum 100-jährigen Bauhaus-Jubiläum 2019 in einen denkmal-würdigen Zustand versetzt werden. Mit den vorgesehenen Maßnahmen soll der bauhistorische Zustand von 1934 rekonstruiert und der architektonische Zusammenhang zwischen Haus des Volkes und Garagen wieder hergestellt werden. 

Der Ausbau des Schlosses Schwarzburg zu einem 'Denkort der Demokratie' ist ein strategisches Schlüsselprojekt der IBA Thüringen. Schwarzburg, Ort der Unterzeichnung der Weimarer Verfassung, schlägt damit eine Brücke nach Weimar und befördert die Revitalisierung des Schwarzatals.

Pressemitteilung 03.03.2017 des BMUB hier