Nah dran - LEADER Projekt 'Entdeckerpfad Saalleiten' wird im Rahmen einer Fachtagung des Bundesprogramms (BMI) 'Zusammenhalt durch Teilhabe' als Beispiel gelungener Kooperation über Programmgrenzen hinaus kommuniziert.

Nachricht, veröffentlicht von Ines Kinsky am 13.11.2017

Mit dem Bürgerschafts-Projekt 'Entdeckerpfad Saalleiten' ist es gelungen, mehrere Förderprogramme und Unterstützungsstrukturen der Bundes- und EU-Ebene zum Erreichen einer gemeinsamen Zielstellung gebündelt zu nutzen. Damit gelingt bottum-up, was top-down im politischen Statement zwar gewünscht, aber in den Verwaltungsvorschriften der jeweiligen Förderprogramme nicht geregelt wurde.

'Nah Dran' in Kassel
'Nah Dran' in Kassel

Als Protagonisten der Region Saalfeld Rudolstadt haben Sebastian Heuchel (Parternschaften für Demokratie - gefördert über das Bundesministerium des Inneren / Kofinanzierung über das Land Thüringen, Ines Kinsky (LEADER Aktionsgruppe Saalfeld-Rudolstadt - gefördert über den ELER Fonds der EU / Kofinanzierung über den Bund und das Land Thüringen), sowie Alfred Bax (Zusammenhalt durch Teilhabe - gefördert über das Bundesministerium des Inneren) den Part der verschiedenen Fördermittelgeber vertreten. Annett Hergeth - Vertreterin der Initiative 'Entdeckerpfad Saalleiten' - Projektträger in Kooperation mit der Gemeinde Uhlstädt-Kirchhasel, hat die Sichtweise der Akteure eingebracht.

Unterm Strich blieb das Unbehagen, dass die Akteure vor Ort mit viel Leidenschaft und Mehraufwand Fragen in der Abwicklung des Projektes zu regeln hatten, die sich eingedenk der einvernehmlichen politischen Zielstellung - Stärkung Ehrenamt und bürgerschaftliches Engagement - eigentlich nicht hätten stellen dürfen. 

Unterm Strich blieb außerdem: die Hochachtung vor dem persönlichen Einsatz der beteiligten Menschen. Die Teilnehmer des Workshops nahmen mit, dass es sich lohnt, für die Sache zu kämpfen. Denn: Wo ein Wille ist, findet sich auch ein Weg!

Mehr Infos zum Workshop 'Gemeinsam für den ländlichen Raum' i.R. der Tagung 'Nah dran'  hier