Deutsch-Chinesische Fröbelgesellschaft in Bad Blankenburg gegründet

Nachricht, veröffentlicht von Ines Kinsky am 12.12.2018

Die Gründung einer gemeinsamen Fröbelgesellschaft war während des Arbeitsbesuches von Vertretern des Fröbel-Kreises und der Bildungs-Gruppe Badeai GmbH aus der chinesischen Großstadt Cheng Du im August 2018 in China vereinbart worden. Der Gründungsakt wurde am 06.12.2018 an historischer Stätte - im Fröbelmuseum Bad Blankenburg - vollzogen.

Mitgliederversammlung der Deutsch-Chinesischen Fröbelgesellschaft
Mitgliederversammlung der Deutsch-Chinesischen Fröbelgesellschaft

Das Ziel der gemeinsamen Arbeit in der Fröbelgesellschaft ist die Vermittlung der Fröbelschen Theorie und Praxis zur frühkindlichen Bildung und Erziehung mit dem Abschluss des Fröbeldiploms für Kindergartenleiterinnen und -leiter aus China. Die entsprechenden Seminare werden in den Fröbelorten Oberweißbach, Bad Blankenburg, Keilhau und Bad Liebenstein stattfinden.

Ministerpräsident Bodo Ramelow hat die Schirmherrschaft übernommen und damit die Bedeutung des Projektes für Thüringen unterstrichen. Die neue Fröbelgesellschaft wurde am 07.12.18 in der Staatskanzlei empfangen. 
 
Den Vorstand der Deutsch-Chinesischen Fröbelgesellschaft bilden Frank Persike als Vorsitzender, Normann Kühn vom JugendSozialWerk Nordhausen als Stellvertreter, dem Vorstandsvorsitzenden des JugendSozialwerkes Andreas Weigel und dem Dr. Matthias Brodbeck aus der Fröbelstadt Bad Liebenstein, gemeinsam mit drei Vertretern aus Cheng Du.

Die LEADER Aktionsgruppe begleitet und unterstützt die Aktivitäten des Fröbel-Kreises unter Bezugnahme auf das RES-Leitprojekt 'Fröbel-Dekade'. .