Der Fröbel-Kreis lädt ein zum FRÖBEL-SALON mit Dr. phil Ulf Sauerbrey

Nachricht, veröffentlicht von Ines Kinsky am 02.06.2016

18.06.2016, 18.30 Uhr, Café Leuchtblick im Evangelischen Allianzhaus Bad Blankenburg/Thüringen (Esplanade 5-10a, 07422 Bad Blankenburg)

Froebelmuseum Bad Blankenburg_1.jpg
Froebelmuseum Bad Blankenburg_1.jpg

„Fröbels Spielpädagogik zwischen Welt und Religion“
 
Friedrich Fröbel, erlangte Weltgeltung durch die Gründung des ersten Kindergartens 1840 in Blankenburg. Doch Fröbel war weit mehr: Lehrer, Erzieher und Schulgründer, Entwickelter von Spielgaben und pädagogisch wertvollen Lieder, Ausbilder von Erzieherinnen und außerdem Autor. Geboren 1782 in Oberweißbach/Thüringen, wurde er als Pfarrersohn im evangelischen Glauben erzogen. Noch im Erwachsenenalter spielte Religion eine wichtige Rolle für ihn. Auch Fröbels Pädagogik basiert auf seinem Glauben an Gott und seinem Verständnis von Religion. Trotzdem wurde er in religiösen und politischen Kreisen lange als Atheist und Demagoge verschrien. Von 1851 - 1860 folgte daraus das Kindergartenverbot in Preußen. Heute wiederum wird seine Religiosität als ein Argument gegen die Nutzung seines pädagogischen Konzepts angeführt.
 
Wie erklären sich diese widersprüchlichen Reaktionen auf seine Arbeit? Ist der Kindergarten eine religiöse Einrichtung? Welches Verständnis von Religion leitete Fröbel? Und was bietet uns seine Spielpädagogik für die Gegenwart?
 
Diesen Fragen wird sich Dr. phil. Ulf Sauerbrey, Lehrbeauftragter an den Universitäten Jena und Bamberg, am 18.06.2016 ab 18.30 Uhr im Café Leuchtblick des Evangelischen Allianzhaus in Bad Blankenburg stellen. Die Veranstaltung knüpft an den erfolgreichen Start des Veranstaltungsformats „Fröbel-Salon“ in 2014 an und widmet sich dem diesjährigen Themenschwerpunkt der Fröbel-Dekade: „Fröbel, Gott und die Welt“. In salonartiger Atmosphäre wird das Publikum dazu eingeladen mit dem Referenten sowie regionalen Fröbel-Experten aus Wissenschaft und Praxis ins Gespräch zu kommen und zu diskutieren.
 
 
 
Kontakt für Rückfragen:  
 
Helena Reingen (LEADER Management) - Tel. 0176.40100173

Foto: Fröbel-Museum Bad Blankenburg