'Kindergarten' als Immaterielles Weltkulturerbe für Thüringen nominiert

Nachricht, veröffentlicht von Ines Kinsky am 14.10.2018

Der Antrag - Idee und Praxis des Kindergartens - hat die Nominierungsrunde in Thüringen bestanden. Mit der Veröffentlichung der offiziellen Ergebnisse wird im Dezember 2018 gerechnet.

Vor vier Jahren hatte der Fröbel-Kreis einen Anlauf für die Bewerbung im Immateriellen UNESCO Weltkulturerbe unternommen. Der Antrag war in Thüringen nominiert, wurde dann aber auf Bundesebene nicht ausgewählt. Der Fröbel Kreis hat die Zielrichtung des Antrags geschärft und freut sich, dass die erste Hürde in Thüringen wider genommen zu sein scheint. Bei der erneuten Diskussion auf Bundesebene erhofft man sich Rückenwind für den Kindergarten  - zum einen durch aufgrund des diesjährigen Thüringer Vorsitzes der Kultusministerkonferenz sowie aus der erfolgreich gelaufenen Kampagne 'Die Welt spricht Kindergarten'.